FAQ zu SafeAccess

Liebe Kunden der entervo-access,

da wir in der großen Resonanz zu unserer SafeAccess Lösung auch viele Fragen gestellt bekommen, haben wir beschlossen die häufigsten in einem FAQ zu beantworten. Sollten Sie zusätzliche Fragen zum Thema haben, kontaktieren Sie uns gern unter: info@entervo-access.de 

Bitte beachten Sie, dass wir alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantworten, jedoch keine Rechtsberatung durchführen können. Gerne sprechen Sie bei rechtlichen Fragen auch noch einmal bei Ihre zuständigen Berater an.

Die häufigsten Fragen zu SafeAccess

zuletzt aktualisiert: 03.06.2020

Kann SafeAccess ohne eine Kassenanbindung / ein Kassensystem betrieben werden?

  • Ja, das ist möglich. SafeAccess kann sowohl autark ohne Kassensystem oder als Erweiterung zum entervo-access V9 Kassensystem betrieben werden

Kann die autarke SafeAccess Lösung auch im Nachgang zu einer vollständigen Lösung mit Kassensystem und Websolutions erweitert werden?

  • Die Erweiterung des Systems um weitere unserer Module und Systemlösungen ist problemlos auch im Nachgang möglich. Alle vorhandenen Lizenzen werden hierbei selbstverständlich angerechnet.

Muss hinsichtlich des Datenschutzes etwas beachtet werden?

  • Wir haben auch bei unserer SafeAccess Lösung die Vorgaben der DSGVO berücksichtigt. Damit Sie auf der sicheren Seite sind, sollten Sie auch bei Abschluss der autarken SafeAccess Lösung einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung (kurz: ADV) mit uns abschließen. Details zur Kundeninformation etc. klären Sie bitte mit Ihrem Datenschutzbeauftragten.

Welchen Paymentprovider empfehlen Sie für den Online Ticketverkauf?

  • Der Vertrag mit dem Paymentprovider wird vom Kunden geschlossen. Durch uns wird der Paymentprovider mit den gewünschten Zahlarten im Online Shop eingebunden. Wir arbeiten eng mit PayPal PLUS zusammen und haben hier für Servicefragen direkte Ansprechpartner. Sollten Sie also noch keinen bestehenden Vertrag mit einem Paymentprovider abgeschlossen haben, empfehlen wir PayPal PLUS. Sollten Sie bereits einen bestehenden Vertrag mit einem Paymentprovider haben, sprechen Sie uns an, wir können diesen mit Sicherheit ebenfalls einbinden.

Wie läuft die Erfassung von mehreren Personen, z.B. Kinder und Ehepartner?

  • Bei Buchung/Reservierung über SafeAccess kann die Anzahl der Personen eingegeben werden (diese kann, wenn gewünscht im Backend limitiert werden). Für jede Person können über einen Fragebogen die erforderlichen Daten abgefragt werden. Eine Buchung/Reservierung für mehrere Personen ist also möglich.

Wie funktioniert die autarke Lösung?

  • Sie als Betreiber legen im Backend von SafeAccess Zeitslots mit Kontingenten an. Die Zeitslots werden hierbei farblich über ein Ampelsystem dargestellt (grün = freie Plätze, gelb =  wenig freie Plätze, rot = keine freien Plätze). Der Kunde wählt einen Zeitslot online aus, reserviert ihn und kauft optional auch direkt ein Ticket online. Bitte beachten Sie, dass bei der autarken Lösung keine Verbindung zum bauseitigen Kassensystem besteht! Der Kunde kommt mit seiner Reservierungsbestätigung bzw. seinem Online Ticket ins Foyer. Dort wird das Ticket über die SafeAccess App auf dem Handheld gescannt. Im Hintergrund wird geprüft, ob das der Gast zum reservierten Zeitslot gekommen ist und eingelassen werden darf, ob es bereits genutzt wurde und optional, ob der Zutritt bereits bezahlt wurde. Treffen diese Voraussetzungen nicht zu, erscheint eine entsprechende Meldung in der App und der Gast kann nicht eingecheckt werden. Bei erfolgreicher Prüfung kann der Mitarbeiter den Gast über einen Button einchecken. Die Besucheranzahl wird in der App hochgezählt. Beim Ausgang wird das Ticket erneut gescannt und der Besucher wird über einen Button ausgecheckt. Die Besucheranzahl wird nun heruntergezählt, sodass immer die aktuellen Informationen zur Besucheranzahl und Verfügbarkeiten für Betreiber und Kunden bereitstehen.

Welche Mindestanforderungen bestehen an bauseits gestellte Handhelds?

Als Standard wird das Samsung Galaxy Xcover 4s - Enterprise Edition - 32 GB für die SafeAccess Lösung eingesetzt und empfohlen. Grundsätzlich muss bei einer Beistellung folgendes beachtet werden:

  • Der Kunde muss uns das Gerät zur Installation zukommen lassen
  • Das Gerät muss das aktuellste Betriebssystem (Android 10) installiert haben. (Hierfür ist der Kunde zuständig)
  • Es sollte über mindestens 3072 MB Hauptspeicher verfügen
  • Die Kamera für den Scan sollte >=  16 MPix f/1.7 sein